Springe zum Inhalt
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Ein Leben für die Freiheit: Philipp Jakob Siebenpfeiffer (1789 – 1845) – Aspekte einer politischen Biographie

Donnerstag, 25.April

Referent Martin Baus, Homburg
Die Erstausgabe seiner Zeitschrift “Rheinbayern“ im Herbst 1830 bildete den Startschuss für eine liberale Bewegung, deren Höhepunkt im Mai 1832 das  “Hambacher Fest“ war: Philipp Jakob Siebenpfeiffer, 1789 im damaligen nassau- saarbrückischen Lahr (Schwarzwald) geboren und von 1818 bis 1830 “erster  königlich-bayerischer Landcommissär“ im heute saarländischen Homburg, war eine der zentralen Figuren im deutschen Vormärz.

Vornehmlich auf seine Initiative hin kamen auf der Burgruine über Neustadt in der Pfalz mehr als 30.000 Menschen zusammen, um für einen demokratischen deutschen Nationalstaat in einem “konföderierten“ republikanischen Europa zu demonstrieren. Die Biographie Siebenpfeiffers, der ebenso Pionier für Demokratie und Freiheit in Deutschland wie für ein geeintes republikanisches Europa war, wird mit Bildern nachgezeichnet.
Referent des Abends ist Martin Baus, M.A., seit 1990 wissenschaftlicher
Mitarbeiter der Siebenpfeiffer-Stiftung in Homburg/ Saarpfalz. Von ihm stammen zahlreiche Veröffentlichungen zur Vormärz-Geschichte.

Donnerstag, den 25. April 2019 um 19.00 Uhr
Hotel “Sonne-Eintracht“ Achern
(Vortragssaal)

Details

Datum:
Donnerstag, 25.April

Veranstalter

Historischer Verein Achern

Veranstaltungsort

Hotel Sonne Eintracht
Hauptstrasse 112
Achern, 77855
+ Google Karte