Zum Inhalt springen
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Martin Luther und die Reformation im Werk von Albrecht Dürer und Lucas Cranach d. Ä.

Donnerstag, 28.September

Veranstaltung Navigation

Martin Luther und die Reformation im Werk von Albrecht Dürer und Lucas Cranach d. Ä., Vortrag von Frau Dr. Barbara Memheld

Der turbulente Beginn der Reformation fällt in das letzte Lebensjahrzehnt des früh verstorbenen Dürer; so kam es nicht mehr zu der von ihm erhofften Begegnung mit dem Reformator. Neben schriftlichen Äußerungen spiegelt sich die Haltung des Nürnberger Künstlers zu Luther und seiner neuen Lehre am deutlichsten in den Vier Aposteln , die zwei Jahre vor Dürers Tod entstanden und quasi als sein theologisches Vermächtnis angesehen werden können.
Im Gegensatz zu Dürer stand der ebenfalls aus dem Frankenland stammende Lucas Cranach d. Ä. in engem freundschaftlichem Kontakt zu Martin Luther. Als Hofmaler am kursächsischen Hof in Wittenberg lernte er den Reformator persönlich kennen und erlebte die Entwicklung der Reformation aus nächster Nähe mit. In enger Zusammenarbeit mit Luther und Melanchthon setzte Cranach die theologischen Standpunkte in Bilder und Grafiken um und brachte so die reformatorischen Lehrsätze unters Volk. Der Künstler wurde damit zum geschickten religionspolitischen Werber der neuen Lehre und gilt bis heute als herausragender Maler der Reformation .

Beginn des Vortrages 28. September 19 Uhr, Veranstaltungsort Hotel Sonne Eintracht in Achern

Details

Datum:
Donnerstag, 28.September

Veranstalter

Historischer Verein Achern

Veranstaltungsort

Hotel Sonne Eintracht
Hauptstrasse 112
Achern, 77855
+ Google Karte